Wie gut kennst Du Deine Produkte und Dienstleistungen wirklich?

Profitiere von der praktischen und emotionalen Verbindung zu Deinem operativen Geschäft.

Ist Dir vielleicht vor einiger Zeit am Samstagmorgen eine vollbeladene C-Klasse in Köln begegnet? Am Steuer zwei gut gelaunte Männer und der Kofferraum schwer bepackt? Dann waren das wahrscheinlich mein Geschäftspartner Werner und ich. Doch warum haben wir unsere Zeit am Wochenende für die Arbeit geopfert?

Eine ganz normale Arbeitswoche bestand für meinen Geschäftspartner Werner daraus, geeignete Standorte für unsere BlowUPs zu finden und zu akquirieren. Meine Aufgabe war es im Anschluss diese Werbeflächen zu verkaufen. Wir gingen aber noch einen Schritt weiter über diese Arbeit hinaus – indem wir am Wochenende losfuhren, um unsere BlowUPs selbst anzubringen.

Bock auf Hubwagen und Hilti

Samstags, während andere in Ruhe frühstückten, ihre Einkäufe erledigten oder später auf der Couch relaxten, war es für mich und Werner einfach völlig normal, loszufahren und unsere 200 bis 300 Quadratmeter großen BlowUPs zu montieren. Warum haben wir unsere Zeit am Wochenende dafür eingesetzt? Ganz einfach, weil wir Lust darauf hatten mit »Hubwagen und Hilti« selbst Hand anzulegen. Üblicherweise vollbeladen unterwegs in Nordrhein-Westfalen hatten wir Spaß daran, auch den operativen Teil unseres Geschäfts zu begleiten. Das schaffte eine tiefe Verbindung zu unseren Produkten von der letzten Endes auch unsere Kunden profitierten.

Unternehmerisches Dübeln

Das vollständige Erleben des eigenen Produkts – so wie wir es zu dieser Zeit hatten – nenne ich »unternehmerisches Dübeln«. Wenn auch Du es schaffst selbst Hand anzulegen, erreichst Du, wirklich mit Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung verbunden zu sein. Diese Verbundenheit mit Deinem operativen Tun wird auch von anderen Menschen und im besten Fall von Kunden wahrgenommen. Du kennst Deine Produkte und Dienstleistungen dann wirklich und das spiegelt sich jeden Tag positiv in Deiner Arbeit wider.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.