Flug in die Verzweiflung

Wie wäre es, wenn es Dir leichtfallen würde, durch Change zu führen, ohne selbst Angst haben zu müssen?

Die 2000er – ein Jahrzehnt der Veränderung. Auch für mich und meinen Geschäftspartner war der Anfang der 00er-Jahre aufregend, denn wir gründeten sieben Firmen gleichzeitig im Ausland – mit nur rudimentärer Marktrecherche, ohne genug Kapital und zu dünner Personaldecke. Keine gute Idee …

Alle diese Firmen machten dann durch die Bank Verluste und jede Menge Arbeit – das einzige Unternehmen, das etwas Gewinn einbrachte, war unsere deutsche Mutterfirma. Obendrein machte uns zu diesem Zeitpunkt die Internetblase zu schaffen. Auf einem British Airways Flug nach London traf mich in dieser herausfordernden Zeit eine wesentliche Erkenntnis.

Flug in die Verzweiflung

Ich saß als Passagier in diesem Flugzeug als mir klar wurde, was hier eigentlich gerade passierte. Ich hatte mein ganzes Geld sowie das Geld meines Geschäftspartners und das von unserem Investor im Ausland investiert. Es war extrem frustrierend, als ich feststellte, dass alle diese Firmen im Verlust sind. Diese Erkenntnis traf mich so hart, dass ein Kloß in meinem Hals aufstieg und ich Mühe hatte, meine Tränen zu verbergen. Noch schlimmer: Ich hatte auch keine Idee mehr, was ich jetzt tun sollte. Da kam mir ein Begriff aus der Fliegerei in den Sinn: »level your wings first« – leg´ als allererstes die Tragflächen gerade. Das heißt, kümmere dich zunächst um das Allerwichtigste – richte die Tragflächen gerade aus, mache keine komplizierten Bewegungen, keine Sink- oder Kurvenflüge. Für Piloten die entscheidende Devise in schwierigen Situationen, in denen man vielleicht für einen Augenblick desorientiert ist und erstmal das Flugzeug stabilisieren muss.

»Level your wings first« – konzentriere Dich auf das Wesentliche

Dieser Begriff aus der Fliegerei, also sich auf das Wichtigste zu konzentrieren und Dinge zu vereinfachen, fiel mir in diesem Moment der Verzweiflung ein und ich machte mir noch während des Flugs Notizen zu den 5 wichtigsten Dingen und setzte diese in den nächsten 2 Tagen der Reihe nach um. Das hat mir wieder Handlungsfähigkeit beschert und es ist mir so leichter gefallen, durch den nötigen Change-Prozess zu führen, ohne selbst weiter Angst haben zu müssen.

Mein Know-how auf dem Gebiet der Fliegerei hat mich so stabilisiert. Wenn auch Du in einer Krise bist, kann es Dir helfen, Dich auf das Naheliegende zu konzentrieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.